Cookies Wir verwenden Cookies, damit unsere Website optimal funktionieren kann und um dem Informationsbedarf unserer Besucher entsprechen zu können. Mit Ihrer Nutzung unserer Website willigen Sie in die Speicherung von Cookies ein. Erfahren Sie mehr darüber in unserer Datenschutz- und Cookie-Erklärung.

Kunststoffpalette oder Holzpalette?

Über 50 Jahre ist es her, als die erste Kunststoffpalette patentiert wurde. Im Sommer 1967 erhielt ein deutscher Hersteller das Patent auf die weltweit erste, einstückig mittels einer Form hergestellte Kunststoffpalette. In der Lebensmittelindustrie und in anderen Industriezweigen wie der Elektro- oder der Automobilindustrie ist die Kunststoffpalette mittlerweile zum Standardladungsträger geworden und hat die Holzpalette abgelöst. Der Drogerieriese dm stellte 2015 zum Beispiel sein gesamtes Logistiksortiment auf Kunststoffpaletten um.

Welche Vorteile die Kunststoffpalette gegenüber der Holzpalette mit sich bringt, haben wir auf dieser Seite zusammengestellt. Sollten Sie weitere Informationen rund um die Kunststoffpalette benötigen, scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren: Telefonisch unter +49 (0)2822 - 9778-55 oder per E-Mail an info@transoplast.de.

Kunststoffpaletten
Holzpaletten

Welches Palettenmaterial ist die bessere Wahl? Wir vergleichen Kunststoff mit Holz:

Kunststoffpalette

Holzpalette

Reinigung/Hygiene Keimfreie Reinigung möglich
Dank glatter Oberfläche ist eine einfache und schnelle Reinigung der Kunststoffpalette bei Temperaturen von bis zu 70°C möglich. Besonders hygienisch, keine Chance für Bakterien.
Holz ist nicht keimfrei zu reinigen
Eine Holzpalette saugt bei der Reinigung Wasser auf und Bakterien können sich einfacher einnisten.
Lebensdauer Mehr als 10 Jahre
Kunststoffpaletten haben eine besonders lange Lebensdauer. Sie sind in der Regel über 10 Jahre im Umlauf, da sie besonders widerstandsfähig sind, nicht splittern und nicht ihre Form verändern.
Etwa 2-3 Jahre
Holzpaletten müssen in der Regel nach 2-3 Jahren schon repariert, oder ausgetauscht werden. Sie splittern schnell, oder nehmen Feuchtigkeit auf und verformen sich.
Anschaffungskosten Ab ca. 25€
Eine Mehrwegpalette aus Kunststoff kostet um die 25€, hat aber eine Lebensdauer von über 10 Jahren.
Ab ca. 15€
Eine Holzpalette ist ab ca. 15€ erhältlich, aber nicht so lange in der Praxis einsetzbar wie eine Kunststoffpalette.
Gewicht 12-25 kg Tara-Gewicht
Die Kunststoffpalette ist leichter als die Holzpalette, zudem bleibt das Gewicht immer gleich, da Kunststoff keine Feuchtigkeit aufnimmt.
20-26 kg Eigengewicht
Die Holzpalette ist schwerer als die Kunststoffpalette und besitzt kein Tara-Gewicht, weil sie Flüssigkeit aufsaugen kann.
Export Ohne Kennzeichnung einsetzbar
Kunststoffexportpaletten erfüllen strenge Exportbedingungen, unter anderem auch für die USA, China, Australien, Kanada und Neuseeland.
Kennzeichnung gegen Aufpreis
Eine Exportpalette aus Holz muss nach der internationalen Richtlinie ISPM15 geprüft und gekennzeichnet werden, das verursacht Kosten und bürokratischen Aufwand.
Wartung Keine Wartung nötig
Eine Euro-Palette aus Kunststoff muss nicht gewartet werden, da sie splitterfrei und robust ist.
Wartung ist nötig
Holzpaletten sind anfällig für Absplitterungen und können zudem durch die Aufnahme von Flüssigkeit und je nach Beladung die Form verändern. Eine Wartung ist daher notwendig.
Materialfluss Optimal für automatisierte Fördersysteme
Die Kunststoffpalette ist der optimale Ladungsträger für automatisierte Förderysteme. Durch die Formstabilität gibt es kaum Fehlermeldungen beim Gebrauch einer Kunststoffpalette.
Fehlerquelle im automatisierten Fördersystem
Die Holzpalette ist oft eine Fehlerquelle im automatisierten Fördersystem. Palettenfüße verdrehen sich des öfteren und führen so zur Störung des Materialflusses.
Gesundheit Niedrige Verletzungsgefahr
Kunststoffpaletten sind besonders robust, splittern nicht und senken somit die Verletzungsgefahr. Zudem sind sie durch das leichtere Gewicht rückenschonender im Gebrauch.
Höhere Verletzungsgefahr
Höheres Verletzungsrisiko, da Holzpaletten oft splittern. Zudem sind sie vernagelt, somit besteht auch eine höhere Verletzungsgefahr im Gebrauch
Individualisierung Farbe und Belastbarkeit individualisierbar
Kunststoffpaletten können bei der Produktion durch die Zugabe von Additiven individualisiert werden. UV-Beständigkeit, Temperaturbeständigkeit, Belastungsfähigkeit und Farbe sind somit auf Wunsch veränderbar. Auch eine Bedruckung ist in diversen Varianten möglich.
Lediglich Brandstempel möglich
Die Einfärbung von Holzpaletten ist in der Praxis nicht sehr gebräuchlich. Daher besteht lediglich die Möglichkeit, die Paletten mit einem Brandstempel zu kennzeichnen.
Nachhaltigkeit Langlebig
Kunststoffpaletten sind robust und stabil und müssen daher seltener ersetzt werden. Zudem sind sie leichter, was einen günstigeren Transport ermöglicht. Darüber hinaus werden Kunststoffpaletten häufig aus recycelten Materialien hergestellt und sind bis zu 80 Prozent erneut re­cy­cel­bar.
Kurzlebig
Die Holzpalette ist nicht so robust, muss daher öfter ausgetauscht werden. Da ihr Eigengewicht höher ist, wird auch der Transport teurer. Lediglich der Rohstoff Holz ist einfach und günstiger erhältlich.

Direkt zu unseren Kunststoffpaletten:

Exportpaletten
Exportpaletten
Europaletten
Europaletten
Halbe Europaletten
Halbe Europaletten
ISO Paletten
ISO Paletten
Maßanfertigung & übrige Formate
Maßanfertigung & übrige Formate

Oder einfach direkt online im Webshop bestellen:

Exportpaletten
Exportpaletten
Europaletten
Europaletten
ISO Paletten
ISO Paletten

Warum Transoplast?

  • Hochwertige Produkte
  • Innovativ
  • Kundenorientiert
  • Maßarbeit
  • Mehr als 30 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Lieferung

Immer up to date bleiben? Melden Sie sich für unseren Newsletter an!